x

Elektromobilität: Elektrenten fahren mit Solarstrom

13. März 2017

In der Autoklinik Rosenstock in Wackernheim bei Mainz bauen zwei Tüftler den Citroën 2CV, besser bekannt als „Ente“ zu Elektroautos um. Dabei wird bis auf Karosserie, Getriebe und Sitze so ziemlich alles ausgetauscht, wie wir bei unserer Recherche für „Sonne Wind & Wärme“ herausfanden: Neues Herzstück des französischen Kultautos ist ein kraftvoller Elektromotor, der sich aus in Serie geschalteten Lithium-Eisenphosphat-Batterien speist. Trotz der Zusatzbeladung bleibt im Kofferraum immerhin Platz für drei Wasserkästen. Kfz-Meister Stefan Rosenstock und  Kompagnon Roland Venohr betreiben eigene Enten auch mit Solarstrom. Venohr versichert: „Wenn man mal Elektrente gefahren ist, möchte man nichts anderes mehr fahren.“

<< Zurück zur Blog-Übersicht
<< Zurück zur Blog-Übersicht
Elektromobil mit umgebauten Enten
Kfz-Meister Stefan Rosenstock von der gleichnamigen Autoklinik bei Mainz und sein Kompagnon Roland Venohr betreiben eigene Enten auch mit Solarstrom. Foto: Martin Frey
Impressum
Datenschutz
AGBs